Volles Haus in Halberstadt: Viele Gäste aus Wirtschaft und Netzwerk, Kooperationspartner der Deutschen Rentenversicherung, der Berufsgenossenschaften, der Knappschaft, der Agentur für Arbeit des Landkreises Harz und viele, langjährige SALO-MitarbeiterInnen  waren in das „Tor zum Harz“ in Sachsen-Anhalt gekommen. Denn SALO Bildung und Beruf feierte das 15-jährige Bestehen der Niederlassung mit einem informativen Fachtag zur „Teilhabe am Arbeitsleben“.

„Ich freue mich über Ihr zahlreiches Erscheinen“, begrüßte Rolf Salo, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender der SALO Holding AG, die Gäste. Dann gab er einen humorvollen Abriss über die Historie der Firma, die im nächsten Jahr 25-jähriges Bestehen feiert, zum Besten. Auch Joachim Borgmann, Geschäftsführer bei SALO Bildung  und Beruf, erinnerte sich augenzwinkernd an seine Anfänge in Halberstadt: „An meinem ersten Arbeitstag vor 15 Jahren haben wir gemeinsam Regale aufgebaut“.

Nach der musikalischen Darbietung des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode führte Niederlassungsleiter Olaf Heinemann die interessierten Zuhörer durch das prallgefüllte Programm. So hielt Referentin Kornelija Laura Starmann, Neuro Cognitive Psychology M.Sc., einen Vortragt über „Persönlichkeitsstörungen“ und Autor Thomas Kühne las aus seinem Buch „Depressionen“ vor. Zum Ausklang war beim Mittagsimbiß Zeit für Gespräche, Kontakte knüpfen und Ideenaustausch mit dem engagierten SALO-Rehateam.  Auf die nächsten 15 Jahre!


Gäste, Vorstand, Regionalleitung und Geschäftsführung von SALO+PARTNER beim Fachtag in Halberstadt

Menü