Barrierefreie Corona-Schutzmaßnahmen bei SALO+PARTNER

Die Einschränkungen im Alltag durch das Corona-Virus wirken auf viele Menschen verunsichernd. Durch das physische Kontaktverbot und die bundesweite Einführung der Nase-Mund-Maskenpflicht sehen sich vor allem hörgeschädigte Menschen in ihrem täglichen Leben und den Möglichkeiten der Kommunikation enorm eingeschränkt.

Darauf hat SALO+PARTNER reagiert: Wir haben bereits zu Beginn der Krise die Infektionsschutzmaßnahmen auf die besonderen Bedürfnisse der hörgeschädigten Maßnahme-Teilnehmer bei SALO+PARTNER abgestimmt und haben barrierefreie sowie schützende Strukturen in den bundesweit mehr als 70 Niederlassungen für die Zeit nach dem „Lockdown“ eingerichtet.

Mehr Information darüber finden Sie in diesem Video in Deutscher Gebärdensprache. Bitte bleiben Sie gesund!

Menü