Wochenlang wurde eifrig gehämmert, neu verleimt, geklopft und gemalt – und dann war die Freude über das Ergebnis von soviel Arbeit bei den kleinen Jungen und Mädchen des Kindergartens „Bienenkörbchen“ riesengroß. Denn die kreativen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Perspektive Werkstatt“ von SALO Bildung & Beruf in Husum hatten einen maroden Bauwagen von Grund auf renoviert und Stück für Stück wieder hergerichtet. „Den Bauwagen haben wir dem Kindergarten gespendet“, sagte SALO-Niederlassungsleiter Heiko Lohr. Jetzt wird der Wagen auf dem Feld eines Landwirts aufgestellt. „So sollen die Kindern mehr Bezug zur Natur bekommen“, so Lohr. Im Sommer ist vor dem Bauwagen zusätzlich der Anbau eines Gemüsegartens geplant.

Hintergrund der Aktion: Im Auftrag des Kreises Nordfriesland sollte für die langzeitarbeitslosen SALO-Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer der richtige Rahmen gefunden werden, um sich an die Anforderungen des Handwerks heranzutasten und so herauszubekommen, wohin die Reise in eine neue berufliche Zukunft gehen könnte. SALO-Werkstattleiter Volker Ledke entschied sich für den in die Jahre gekommenen Bauwagen. „So hatten wir die Möglichkeit, möglichst viele unterschiedliche Gewerke auszuprobieren“, erklärte Ledke. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – und die Kinder freuen sich.

Über die tolle Aktion berichteten auch die „Husumer Nachrichten“.


Große Freude bei SALO-TeilnehmerInnen und Kindern des „Bienenkörbchens“ über das neue „Spielzeug“.

Menü